Selbsthilfe-Gruppe als Stolperstein

Es ist schon unglaublich, was in der derzeitigen Zeit so alles abläuft: Selbst ein Besuch in einer Selbsthilfe-Gruppe kann bei mir derzeit dazu führen, Vorwürfe zu kassieren anstatt das verdiente Lob einzuheimsen! Hier der Text der d-Post, welche ich an das Leitungs-Team schickte:

Hoi zäme
Das Protokoll ist leider falsch. Ich wollte nicht den Paradigmen-Wechsel näher bringen (haben nur diesbezügliche Fragen beantwortet) – sondern ich habe gesagt, das Projekt sei seit Ende letzten Jahres abgeschlossen. Wer’s interessiert kann gratis ein Handbuch dazu herunter laden (Link: https://imlichten.wordpress.com/2015/04/18/paradigmen-wechsel-kurz-erklart/).
Könnt Ihr das im nächsten Protokoll richtig stellen? Seit 2.5 Jahren habe ich immer betont, nicht mehr beruflich für diesen Bereich tätig sein zu wollen.
Was ist denn eigentlich so schwierig daran meine Aeusserungen richtig wieder zu geben? Diese Intoleranz mir gegenüber ist übrigens auch der Grund, weshalb ich lange nicht mehr gekommen bin – und auch nicht mehr kommen werde. Wenn’s nicht möglich ist über Fakten zu sprechen und den Abschluss des Projekts bekannt zu geben, sogar das Gegenteil meiner Aeusserungen im Protokoll vermerkt wird so schadet mir der Treff mehr als er nützt.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s