Schizoide Versager unterstütze ich nicht

Aktualisierung vom 3.12.15 / 28.5.2016 / 2.6.16: noch immer nichts dazu gelernt!

Tut mir leid, aber es muss sein: Hiermit begründe ich zum 1000 und ersten Mal, weshalb die Schublade Beta-Tierchen nicht zu mir passt:

  • Ich tue was mir liegt und was ich kann. Fachidiot gehört definitiv nicht dazu. Da ich nicht die Chance bekommen habe eine einfache Büro-Tätigkeit auszuüben fehlt darüber hinaus noch zusätzlich das Vertrauen, fair behandelt zu werden. Seit Dezember / Januar vor 2012/3 Jahren liegt diese Sachlage vor.
  • Ich wurde beurteilt ohne Fakten richtig stellen zu dürfen, durfte mich zu den Vorwürfen nicht äussern, hatte keinen Verteidiger, keinen fairen Prozess. Das stellt einen Verstoss gegen die Menschenrechte dar (siehe EMRK). Wer riskiert es denn jemanden einzustellen, von dem nur schlecht gesprochen wird? Logischerweise gibt’s dannzumal auch kein Vorstellungs-Gespräch …
  • Mein Engagement für das Thema Paradigmen-Wechsel wird mir sogar noch vorgeworfen (habe bisher noch keine Rückmeldung zu meinem Handbuch bekommen, siehe Beitrag vom 6.2.15): Sowas nennt sich Schizoidität und stellt gemäss der WHO ein psychiatrisches Krankheitsbild dar.
  • Alles was uns widerfährt soll notwendig gewesen sein. Als Christen glauben wir aber, dass auch viele Menschen für das Wohl der Menschheit wie einst Jesus von Nazareth einsetzen – ohne eine Belohnung zu erwarten. Das nennt sich kosmische Liebe – diese ich auch.
  • Im Frühling 13 wurde eine ganze Gruppe (bei einem hochstehenden Seminar) von Reptos angegriffen. Motto: Nicht zur Kenntnis nehmen, dann schadet es am Wenigsten … Dies ist der Beweis dafür, dass solche Angriffe stattfinden.
    Ein Naturheilarzt und der Mann mit dem Röntgenblick erkannten (1,2,3), dass niedere reptiloide Wesen mich angegriffen hatten … Erst ein Jahr später wurde die Notwendigkeit einer Therapie gesehen …
  • Zwischen 1 und 3 Jahren schwebte ich mehrmals zwischen Tod und Leben. Irgendwie muss ich danach an subtileren Energien und Energie-Strukturen angedockt haben: Seither bringe ich Leistungen, die eigentlich gar nicht möglich sind – Verletzungen im Bereich der Sensibilität gibt’s jetzt nur noch wenige (weitere Infos, update 2.6.16)
  • Weshalb bis 20 und später noch von der «Gesellschaft», meiner Verwandtschaft ständig über mich entschieden wurde ohne mit mir zu sprechen, niemand sich für meine Bedürfnisse und Anliegen interessierte bleibt für mich ein Rätsel. Sogar der Uebertritt an’s Gymnasium wurde für mich verfügt – ohne mein Einverständnis: mit katastrophalen Folgen.  Trotzdem wurde ich nach 11 Jahren nie mehr aufgefordert eine Therapie zu besuchen?! Das ist nicht Schicksal sondern kollektives Versagen!
    Wenn jetzt fast alles geheilt wurde – so sollte dieses gewürdigt werden !!! Oder seid Ihr nicht mehr lernfähig?!
  • Meine Verwandtschaft hat leider komplett versagt (weiter führend). Vor allem mein Bruder erzählt unsäglichen Blödsinn über mich (Projektion?!). Kann es denn sein, dass ihre Aussagen trotzdem wichtiger sind als Erklärungen und Richtig-Stellungen aus ersten Hand?
  • Leben in der Précarité ist schwierig: Trotzdem scheint dies niemanden zu interessieren (Beleg).
  • Auch meine Anzeigen gegen solche Lügner wie Herr Perner und Lerch zeitigten keinen Erfolg, da ich mir einerseits keinen Anwalt leisten konnte – aber auch keinerlei Unterstützung von der Gesellschaft, Verwandtschaft, Justiz bekam (zur Behörden-Willkür (1,2,3)).
  • Den spirituellen Weg gehen (entspricht dem Paradigma des Goldenen Zeitalters (siehe Veden und Mayas) bedeutet für mich: Status, Beziehungen, Sexualität, Anerkennung … sind weniger wichtig als die goldene Regel zu leben. Ist es denn zu schwach dasjenige zu tun, was mann/frau für richtig hält?!

=> die Zusammenstellung ist nicht komplett, reicht aber völlig um meine Entscheidung darzustellen (zu Recht gefällt bald 3 Jahren):
Ich werde eine Gesellschaft bzw. Personen nicht mehr unterstützen, welche sich schizoid verhalten, nicht fähig sind mit mir zu sprechen,, trotzdem mich beurteilen, das Thema Paradigmen-Wechsel unter den Teppich kehren, mich nicht arbeiten lassen, mich verleumden … Solche Menschen und Strukturen haben sich selber disqualifiziert, ich werde mich nicht mehr auf Ihr Niveau herab lassen (wie mutmasslich Reto Schnaars, als Zeuge wollte niemand aussagen, er nicht mit mir reden: Ich nenne so jemanden einen schizoiden Ehr-Verletzer).


Selig sind die im Geiste Armen
– denn sie wissen nicht, was sie tun!

Advertisements

3 Kommentare zu “Schizoide Versager unterstütze ich nicht

  1. Pingback: aus dem Status-Bericht an meine Sozial-Beraterin | im Lichten angekommen

  2. Pingback: Verarschung und/oder Inkompetenz? Sorry Elizabeth … | im Lichten angekommen

  3. Pingback: Meine Menschenrechte werden wieder einmal auf’s Gröbste verletzt! | im Lichten angekommen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s