Recht haben und bekommen sind 2 Paar Schuhe …

Ich musste einen Case-Manager beim Netzwerk Grenchen anzeigen, da er einen rufschädigenden Bericht über mich verfasste. Der Staatsanwalt schrieb, dieser sei «teilweise unrichtig», prüfte meine Beweise nicht, das Obergericht des Kanton Solothurn gewährte keine unentgeltliche Rechtspflege, verlangte sFr 500 Vorschuss, falls ich gegen den Entscheid Beschwerde einlegen wollte …

Damit sind meines Erachtens die die Menschen-Rechte verletzt worden, da mir zumindest kein fairer Prozess zugestanden wurde. Meine Unterlagen an die Staats-Anwaltschaft finden sich HIER (fast komplett).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s